"O"

Obstruktion OP der herznahen Gefäße
Occluder Ostium
Ödem Ostium-primum-Defekt
Offener Ductus arteriosus Botalli Ostium-sekundum-Defekt
Operationen am offenen Herzen Oxygenator
Oesophagus- Echokardiographie (TEE) Oxygenium


Obstruktion
Einengung/Verengung/Verstopfung, die in einem Hohlorgan oder Gefäß auftritt und so ein Hindernis für den Blutfluss darstellt.

Occluder
Zusammenfaltbares Doppelschirmchen, dass nach der Entfaltung eine offene Stelle verschließt, z.B. einen offenen Ductus Botalli. Der Occluder wird mit einem Spezialkatheter ins Herz geleitet.

Ödem
Stellen im Körpergewebe an denen Flüssigkeit gesammelt oder eingelagert ist.

Offener Ductus arteriosus Botalli
Wenn sich die Gefässverbindung zwischen dem Hauptschlagader und der Lungenschlagader nach der Geburt nicht schliesst, liegt ein offener Ductus Botalli (benannt nach Leonardo Botallo) vor. Der Verschluss erfolgt operativ durch Abbinden oder mit einem Occluder.

Operationen am offenen Herzen
Herzoperation mit Eröffnung des Brustkorbs. Dabei wird der Brustkorb mittels eines Längsschnitts durch das Brustbein geöffnet. Alternativ wird ein seitlicher Zugangsweg zwischen den Rippen geschaffen. Die OP erfolgt in Vollnarkose, während dieser Zeit werden die Aufgaben von Lunge und Herz von einer Herz-Lungen-Maschine übernommen.

Oesophagus- Echokardiographie (TEE)
Auch als "Schluckecho" bekannt. Durch die Nähe zwischen Speiseröhre und Herz kann man bestimmte Herzhöhlen sehr genau untersuchen.

OP der herznahen Gefäße
Operation der Hauptschlagader (Aorta) und/oder der Lungenschlagader (Pulmonalarterie).

Ostium
Öffnung, Eingang, Mündung.

Ostium-primum-Defekt
Vorhofseptumdefekt (ASDI).

Ostium-sekundum-Defekt
Vorhofseptumdefekt (ASDII).

Oxygenator
Teil der Herz-Lungen-Maschine. Er übernimmt die Sauerstoffanreicherung des Blutes und die Abgabe von Kohlendioxid aus dem Blut. Übernimmt kurzzeitig die Atemfunktion der Lunge.

Oxygenium
Sauerstoff, O2.