Elektrophysiologie und Stimulationstherapie

Die Abteilung für Elektrophysiologie im Deutschen Herzzentrum München ist hochspezialisiert in der Erkennung und Behandlung von Herzrhythmusstörungen in allen Altersstufen. Unser Ziel ist es, Ihre Rhythmusstörung auf höchstem Niveau professionell zu behandeln und Sie umfassend zu betreuen.Ein Schwerpunkt unseres Zentrums ist die invasive Behandlung von Herzrhythmusstörungen mittels Herzkatheter (Katheterablation) und die Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren (ICD).

Hierzu stehen uns 3 speziell eingerichtete Katheterlabore ausschließlich für elektrophysiologische Untersuchung und Ablationstherapien zur Verfügung. In allen Katheterlaboren können wir auf 3D-Mappingsysteme der neuesten Generation zurückgreifen, in unserem neuesten Labor steht uns zudem die Mediguide-Technik (GPS-basiertes Mappingsystem) zur Verfügung.

Zur weiteren Ausstattung unseres Zentrums gehört ein Stereotaxie-System (Steuerung des Katheters durch Magnetfeld) sowie die Möglichkeit auch Cryo-Ablation (Ablation mit Kälte) einsetzen zu können. Weiter verfügt unser Haus über einen speziellen OP-Raum mit besonderen Hygiene-Standards, in dem ausschließlich Implantationen von Herzschrittmachern und Defibrillatoren durchgeführt werden.

In unserer Einrichtung führen wir jährlich circa 1400 elektrophysiologische Katheteruntersuchungen mit Ablationstherapie sowie circa 700 Implantationen von Schrittmachern bzw. Defibrillatoren) durch.
 

Weiterführende Informationen

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf den Seiten zu Herzrhythmusstörungen die wir Ihnen unter dem Punkt "Medizinische Leistungen" zur Verfügung gestellt haben:

Herzrhythmusstörungen

Leistungsspektrum
Informationen für Patienten
Spezielle Informationen zu einzelnen Rhythmusstörungen
Informationen für Ärzte
Einrichtungen
Kontakt und Links
Team

Abteilung für Elektrophysiologie im Deutschen Herzzentrum München

Leitung:
Prof. Dr. med. Isabel Deisenhofer
Prof. Dr. med. Gabriele Hessling
Prof. Dr. med. Christof Kolb