Sprechstunde Kardiomyopathien und angeborene Arrhythmiesyndrome

Die Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler bietet eine Spezialsprechstunde für Kardiomyopathien unter der Leitung von Frau PD Dr. C. Wolf und für angeborene Arrhythmiesyndrome unter der Leitung von Frau Prof. Dr. G. Hessling  und Frau PD Dr. C. Wolf an.

In dieser Sprechstunde werden Patienten mit angeborenen Erkrankungen des Herzmuskels, angeborenen Rhythmusstörungen, oder dem plötzlichen Herztod betreut.

Da viele der hier untersuchten Erkrankungen genetisch bedingt sind und daher familiär auftreten können, steht in der Spezialsprechstunde die Betreuung der gesamten Familie im Mittelpunkt.

Klinische Studien und Erkenntnisse der Grundlagenforschung haben in den letzten Jahren neue Erkenntnisse im Bereich der Kardiomyopathien und der familiären Arrhythmiesyndromen gebracht.

Hierdurch sind neue diagnostische Möglichkeiten, insbesondere im Bereich der Bildgebung sowie der molekulargenetischen Testverfahren, neue Präventionsmöglichkeiten und Therapien bei diesen seltenen Erkrankungen entstanden.

Die optimale Betreuung dieser Patienten und Familien erfordert die Zusammenarbeit von Kardiologen, Kinderkardiologen, Elektrophysiologen, Humangenetikern und der molekulargenetischen Laboratoriumsmedizin.

Da es sich zum Teil um sehr seltene Erkrankungen handelt werden Patienten dieser Spezialambulanz im Rahmen des „Zentrums für seltene angeborene Herzerkrankungen“ fach- und fakultätsübergreifend versorgt.

Kinder, Jugendliche und Erwachsene (eventuell die ganze Familie) mit bereits diagnostizierten oder Verdacht auf folgenden Erkrankungen werden in dieser Sprechstunde von einem interdisziplinären Team betreut:

  • Hypertrophe Kardiomyopathie
  • Dilatative Kardiomyopathie
  • Kardiomyopathien im Rahmen von syndromalen Erkrankungen (z.B. Noonan-Syndrom oder Rasopathien, Laminopathien, Mitochondropatien), Speichererkrankungen (z.B. M. Pompe, M. Danon, M. Farby) oder neuromuskulären Erkrankungen
  • Linksventrikuläre Non-Compaction Kardiomyopathie
  • Arrhythmogene Rechtsventrikuläre Kardiomyopathie (ARVC/D)
  • Restriktive Kardiomyopathie
  • Long QT Syndrom
  • Short QT Syndrom
  • Brugada Syndrom
  • Katecholaminerge Polymorphe Ventrikuläre Tachykardie (CPVT)
  • Herzrhythmusstörungen unbekannter Ursache
  • Plötzlicher Herztod unbekannter Ursache

Ziel

Ziel ist die bestmögliche fachübergreifende Betreuung von Kindern und Familien mit erblichen Kardiomyopathien, Herzrhythmusstörungen, oder dem plötzlichen Herztod.

Bei der diagnostischen Abklärung werden die neuesten Verfahren inklusive moderner Bildgebung sowie genetischer Bluttests angeboten. Die humangenetische Beratung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Humangenetik, Klinikum Rechts der Isar, Technische Universität München.

Die Beratung und Therapie basiert auf den neuesten Erkenntnissen der Forschung und wird Leitliniengerecht durchgeführt.
 

Von rechts nach links:

PD. Dr. C. Wolf (Leitung Spezialambulanz für Kardiomyopathien und angeborene Arrhythmiesyndrome)
Dr. Dr. C. Meierhofer (Leitung kardiovaskuläre Magnetresonanztomographie),
Prof. Dr. A. Görlach (Leitung Experimentelle Kinderkardiologie),
Prof. Dr. P. Ewert (Leiter Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler),
Prof. Dr. A. Hager (Leitung Kinderkardiologische Ambulanz),
Prof. Dr. G. Hessling (Leitung Elektrophysiologie)

Leitung der Kardiomyopathie-Ambulanz:
PD Dr. C. Wolf

Leitung der Ambulanz für angeborene Arrhythmiesyndrome:
Prof. Dr. G. Hessling (weiterführende Links: Rhythmussprechstunde)
PD Dr. C. Wolf

Elektrophysiologie / Schrittmacher / Implantierbare Kardioverter-Defibrillatoren:
Prof. Dr. G. Hessling (weiterführende Links: Rhythmussprechstunde)
Prof. Dr. C. Kolb (weiterführende Links: Klinik für Herz-und Kreislauferkrankungen, Medizinische Leistungen, Funktionsbereiche, Ambulanzen, Herzschrittmacher / Defibrillatoren)

Kardiovaskuläre Magnetresonanztomographie:Dr. Dr. C. Meierhofer
(weiterführende Links: Institut für Radiologie und Nuklearmedizin, Medizinische Leistungen, Radiologische Diagnostik, CT - Patienteninformationen, MRT - Patienteninformationen)

Humangenetische Beratung:
Dr. H. Seidel
Dr. C. Siegel

Sportuntersuchungen:
Prof. Dr. A. Hager (weiterführende Links: Sportsprechstunde)
 

Leistungsspektrum

In der Spezialambulanz werden sowohl betroffene pädiatrische Patienten als auch erwachsene Familienangehörige betreut.

Folgende Untersuchungen werden angeboten:

  • Transthorakale Echokardiographie
  • Transösophageale Echokardiographie
  • Elektrokardiographie
  • Langzeit-Elektrokardiographie
  • Spiroergometrie
  • Lungenfunktionsmessung
  • Kardiale Magnetresonanztomographie mit oder ohne Kontrast
  • Computertomographie
  • Szintigraphie
  • Diagnostische Herzkatheteruntersuchung und Myokardbiopsie
  • Laborchemische Diagnostik
  • Molekulargenetische Diagnostik
  • Molekulargenetische Beratung

Organisatorischer Ablauf

  • Die Anmeldung zur „Spezialambulanz für vererbliche Herzrhythmusstörungen, plötzlichen Herztod und Kardiomyopathien“ erfolgt über die Kinderkardiologische Ambulanz unter der Telefonnummer +49 (0) 89 1218-3005 oder email: kinderambulanz@dhm.mhn.de
  • Ort: Kinderkardiologische Ambulanz, Deutsches Herzzentrum München, Lazarettstr. 36, 80636 München
  • Mitzubringen vom Kinderarzt oder Hausarzt ist ein Überweisungsschein für die „Kinderkardiologie“ sowie, falls eine genetische Untersuchung gewünscht wird, ein Überweisungsschein für die „Humangenetik“
  • Für den Patienten entstehen keine zusätzlichen Kosten
  • Vorherige Arztbefunde, außer Befunde vom DHZ, sollten bitte in Kopie zum Termin mitgebracht werden
  • Patienten müssen nicht nüchtern erscheinen
  • Die Untersuchungsdauer einschließlich Diagnostik und Beratung beträgt circa 2 Stunden; falls weiterführenden Diagnostik, wie Magnetresonanztomographie oder elektrophysiologische Untersuchung notwendig ist, muss hierfür ein weiterer Termin vereinbart werden
  • Bei ihrem Termin werden Sie über die Möglichkeit zur Teilnahme an laufenden Forschungspojekten informiert werden