DHM Portrait Prof. Dr. med. H. Schunkert

Prof. Dr. med. Heribert Schunkert

Direktor der Klinik
Ärztlicher Direktor des DHM


Kontakt Vorzimmer Frau Dagmar Siebe


Telefon: +49 (0) 89 1218-4073
siebe@dhm.mhn.de

Prof. Dr. Heribert Schunkert

Prof. Dr. Heribert Schunkert ist Kardiologe und Direktor der Klinik für Erwachsenenkardiologie am Deutschen Herzzentrum München

Sein Studium und die ersten drei Berufsjahre absolvierte Prof. Schunkert an der Rheinisch-Westfälisch Technischen Hochschule in Aachen. Im Anschluss hatte er die Gelegenheit, ein 2-jähriges Forschungsstipendium am Brigham and Women’s Hospital und jeweils einjährige klinische Stipendien für Kardiologie bzw. interventionelle Kardiologie am Beth Israel Hospital und am Massachusetts General Hospital, beide in Boston, zu verbringen. Er wurde an die Fakultät der Harvard Medical School als instructor in medicine berufen, bevor er zum Universitätsklinikum Regensburg zurückkehrte. Dort erfolgte die Weiterbildung zum Internisten und Kardiologen sowie ein Ruf auf eine C3-Professur. 2002 wurde er auf einen Lehrstuhl für Innere Medizin (C4) der Universität zu Lübeck berufen, wo er 10 Jahre lang die II. Medizinische Klinik leitete. Im Jahre 2012 wurde Prof. Schunkert an das Deutsche Herzzentrum und die Technische Universität München berufen.

Prof. Schunkert führt schwerpunktmäßig Forschungen auf dem Gebiet der Molekularbiologie sowie der Genetik von multifaktoriellen kardiovaskulären Erkrankungen durch. Er koordiniert die EU-geförderten Projekte Cardiogenics und CVgenes@target, die BMBF-geförderten Projekte Atherogenomics und e:Athero-MED sowie das europäisch-amerikanische Netzwerk Leducq CADgenomics. Diese großen Verbundprojekte dienen der Erforschung der genetischen Ursachen des Herzinfarktes.

Er erhielt wissenschaftliche Auszeichnungen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, der Deutschen Gesellschaft für Hypertonie und der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation sowie Auslands-, Forschungs- und Heisenberg-Stipendien der Deutschen Forschungsgemeinschaft und Forschungsstipendien des Bundesministeriums für Forschung und Technologie.

Berufliche Mitgliedschaften bestehen bei der American Federation of Clinical Research, der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung - als Vorstandsmitglied und der International Society of Hypertension. Prof. Schunkert wirkt bei den Editorial Boards von Clinical and Experimental Hypertension, Cardiovascular Drugs and Therapy, Basic Research in Cardiology, Pharmacogenetics and Genomics, European Heart Journal, Circulation Cardiovascular Genetics mit und ist Editor von CardioVasc. Außerdem ist er Mitglied im BMBF-geförderten Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung.

Er ist auch Aufsichtsratsmitglied des Universitätsklinikums Regensburg und hat mehr als 400 Publikationen in internationalen Journalen veröffentlicht.

Curriculum Vitae

Persönliches
geboren am 10.11.1959, Deutscher, verheiratet seit 1987, 2 Kinder

Position
Klinikdirektor, Deutsches Herzzentrum München


Wissenschaftliche Laufbahn
1985-1988
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abt. Innere Medizin II (Vorstand Prof. Dr. H.G. Sieberth) der RWTH Aachen

1988-1990
Research Fellow, Div. of Vascular Medicine (Chief Prof. Dr. V.J. Dzau), Brigham & Women's Hospital, Harvard Med. School, Boston, USA

1990-1991
Clinical Fellow and Instructor in Medicine, Div. of Cardiovascular Medicine, Beth Israel Hospital (Chief Prof. Dr. W. Grossman), Harvard Med. School, Boston, USA

1991-1994
Wissenschaftlicher Assistent der Klinik und Poliklinik für  Innere Medizin II (Direktor Prof. Dr. G.A.J. Riegger) der Universität Regensburg

1996-1997
Fellow für Interventionelle Kardiologie, Herzkatheterlabor (Director Prof. Dr. I. Palacios), Massachusetts General Hospital, Harvard Med. School, Boston, USA

1994-1999
Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II (Direktor Prof. Dr. G.A.J. Riegger) der Universität Regensburg

2000-2002
Leitender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II (Direktor Prof. Dr. G.A.J. Riegger) der Universität Regensburg

2002-2003
komm. Direktor der Medizinischen Klinik II, Lehrstuhlvertretung für das Fach Kardiologie/Angiologie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

2003-2012
Direktor der Medizinischen Klinik II, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

2012-
Direktor der Klinik für Herz- und Kreislauferkrankungen, Deutsches Herzzentrum München, ordentlicher Professor der Technischen Universität München

Wissenschaftliches Interesse

- Molekular-Biologie und Genetik von Herzerkrankungen
- Regulation von myokardialen Wachstumsprozessen
- Epidemiologisch-versorgungsmedizinische Aspekte der Hypertonie und koronaren Herzkrankheit

Editorial Boards (zum Teil temporär)

Circulation Cardiovascular Genetics
European Heart Journal
Clinical and Experimental Hypertension
Cardiovascular Drugs and Therapy
Basic Research in Cardiology
Journal of Molecular Medicine
CardioVasc
Pharmacogenetics and Genomics
J. Hypertension
PLoS ONE

Gutachtertätigkeit

- Deutsche Forschungsgemeinschaft, European Society of Cardiology, British Heart Foundation, Nederlandse Hartstichting, Deutsche Stiftung für Herzforschung, Novartis Stiftung

- New England Journal of Medicine, Nature, Nature Genetics, Circulation, European Heart Journal u.v.a.m.

Mitgliedschaften

1991-
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

1994-
Deutsche Gesellschaft für Herz- und Kreislaufforschung

1994-
International Society of Hypertension

1995-
Arbeitsgruppe "Kardiovaskuläre Molekularbiologie und Gentechnologie" der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, 2 Jahre als Sprecher

2002-
Deutsche Gesellschaft für Hypertonie, Sektion Wissenschaft

2004-2010
Vorstand Deutsche Hochdruckliga e.V.

2006-2011
Koordinator EU-Konsortium Cardiogenics

2008-
Koordinator BMBF-NGFN-Konsortium Atherogenomics

2008-2011
Mitglied im Projektkomitee von NGFN-Plus und NGFN-Transfer im Programm der Medizinischen Genomforschung

2011-
Mitglied im Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung

Wissenschaftliche Auszeichnungen

1993
Forschungsstipendium der Sandoz-Stiftung für Therapeutische Forschung

1994
Walter-Clawiter-Preis der Universität Düsseldorf

1995
Ernst von Leyden Gedächtnismedaille der Berliner Gesellschaft für Innere Medizin

1995
Heisenberg Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft

2001
Arthur Weber Preis der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

2001
Wissenschaftspreis der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation

2001
Wissenschaftspreis der Deutschen Gesellschaft für Hypertonie zur Adipositasforschung

2011
Honorary Award Lecture on Prevention der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie –  Herz- und Kreislaufforschung

Sonstige Aufgaben

2008-
Mitglied des Aufsichtsrats des Universitätsklinikums Regensburg


München, im Oktober 2012

Prof. Dr. Heribert Schunkert

Ausgewählte Publikationen


Ausgewählte Publikationen Prof. H. Schunkert 2007-2016

1. Samani NJ, Erdmann J, Hall AS, Hengstenberg C, Mangino M, Mayer B, Dixon RJ, Meitinger T, Braund P, Wichmann HE, Barrett JH, Konig IR, Stevens SE, Szymczak S, Tregouet DA, Iles MM, Pahlke F, Pollard H, Lieb W, Cambien F, Fischer M, Ouwehand W, Blankenberg S, Balmforth AJ, Baessler A, Ball SG, Strom TM, Braenne I, Gieger C, Deloukas P, Tobin MD, Ziegler A, Thompson JR, Schunkert H
Genomewide association analysis of coronary artery disease. N Engl J Med 2007;357:443-53 [IF 52,589]

2. Schunkert H, Götz A, Braund P, McGinnis R, Tregouet DA, Mangino M, Linsel-Nitschke P, Cambien F, Hengstenberg C, Stark K, Blankenberg S, Tiret L, Ducimetiere P, Keniry A, Ghori MJ, Schreiber S, El Mokhtari NE, Hall AS, Dixon RJ, Goodall AH, Liptau H, Pollard H, Schwarz DF, Hothorn LA, Wichmann HE, König IR, Fischer M, Meisinger C, Ouwehand W, Deloukas P, Thompson JR, Erdmann J, Ziegler A, Samani NJ.
Repeated replication and a prospective meta-analysis of the association between chromosome 9p21.3 and coronary artery disease. Circulation 2008;117:1675-84 [IF 14,595]

3. Schunkert H, Samani NJ
Elevated C-reactive protein in atherosclerosis—chicken or egg? N Engl J Med 2008;359:1953-5 (Editorial) [IF 50,017]

4. Reppel M, Radke PW, Schunkert H
Quality of life with PCI versus medical therapy in stable coronary disease. N Engl J Med 2008;359:2290-1 (Letter)

5. Erdmann J, Grosshennig A, Braund PS, König IR, Hengstenberg C, Hall AS, Linsel-Nitschke P, Kathiresan S, Wright B, Trégouët DA, Cambien F, Bruse P, Aherrahrou Z, Wagner AK, Stark K, Schwartz SM, Salomaa V, Elosua R, Melander O, Voight BF, O'Donnell CJ, Peltonen L, Siscovick DS, Altshuler D, Merlini PA, Peyvandi F, Bernardinelli L, Ardissino D, Schillert A, Blankenberg S, Zeller T, Wild P, Schwarz DF, Tiret L, Perret C, Schreiber S, El Mokhtari NE, Schäfer A, März W, Renner W, Bugert P, Klüter H, Schrezenmeir J, Rubin D, Ball SG, Balmforth AJ, Wichmann HE, Meitinger T, Fischer M, Meisinger C, Baumert J, Peters A, Ouwehand WH, Deloukas P, Thompson JR, Ziegler A, Samani NJ, Schunkert H
New susceptibility locus for coronary artery disease on chromosome 3q22.3. Nat Genet 2009;41:280-2 [IF 30,259]

6. Samani NJ, Tomaszewski M, Schunkert H
The personal genome—the future of personalised medicine? Lancet 2010;375:1497-8 (Editorial) [IF 28,400]

7. Linsel-Nitschke P, Samani NJ, Schunkert H
Sorting out cholesterol and coronary artery disease. N Engl J Med. 2010;363:2462-3 (short review) [IF 52,589]

8. Schunkert H, König IR, Kathiresan S, Reilly MP, Assimes TL, Holm H, Preuss M, Stewart AFR, Barbalic M, Gieger C, Absher D, Aherrahrou Z, Allayee H, Altshuler D, Anand SS, Andersen K, Anderson JL, Ardissino D, Ball SG, Balmforth AJ, Barnes TA, Becker DM, Becker LC, Berger K, Bis JC, Boekholdt SM, Boerwinkle E, Braund PS, Brown MJ, Burnett MS, Buysschaert J, Ye S, Zeller T, Ziegler A, Cambien F, Goodall AH, Cupples LA, Quertermous T, März W, Hengstenberg C, Blankenberg S, Ouwehand W, Hall AS, Deloukas P, Thompson JR, Stefansson K, Roberts R, Thorsteinsdottir U, O’Donnell CJ, McPherson R, Erdmann J, Samani NJ for the CARDIoGRAM Consortium.
Thirteen novel genetic loci affecting risk of coronary artery disease. Nat Genet 2011;43:333-8

9. The CARDIoGRAMplusC4D Consortium (Schunkert H shared senior author)
Large-scale association analysis identifies new risk loci for coronary artery disease. Nat Genet (in press)

10. Kessler T, Zhang L, Liu Z, Yin X, Huang Y, Wang Y, Fu Y, Mayr M, Ge Q, Xu Q, Zhu Y, Wang X, Schmidt K, de Wit C, Erdmann J, Schunkert H, Aherrahrou Z, Kong W.
ADAMTS-7 inhibits re-endothelialization of injured arteries and promotes vascular remodeling through cleavage of thrombospondin-1. Circulation. 2015 Mar 31;131(13):1191-201. doi: 10.1161/CIRCULATIONAHA.114.014072. Epub 2015 Feb 20.
PMID:25712208

11. Zanoni P, Khetarpal SA, Larach DB, Hancock-Cerutti WF, Millar JS, Cuchel M, DerOhannessian S, Kontush A, Surendran P, Saleheen D, Trompet S, Jukema JW, De Craen A, Deloukas P, Sattar N, Ford I, Packard C, Majumder Aa, Alam DS, Di Angelantonio E, Abecasis G, Chowdhury R, Erdmann J, Nordestgaard BG, Nielsen SF, Tybjærg-Hansen A, Schmidt RF, Kuulasmaa K, Liu DJ, Perola M, Blankenberg S, Salomaa V, Männistö S, Amouyel P, Arveiler D, Ferrieres J, Müller-Nurasyid M, Ferrario M, Kee F, Willer CJ, Samani N, Schunkert H, Butterworth AS, Howson JM, Peloso GM, Stitziel NO, Danesh J, Kathiresan S, Rader DJ; CHD Exome+ Consortium; CARDIoGRAM Exome Consortium; Global Lipids Genetics Consortium.
Rare variant in scavenger receptor BI raises HDL cholesterol and increases risk of coronary heart disease. Science. 2016 Mar 11;351(6278):1166-71. doi: 10.1126/science.aad3517. PMID:26965621